Herd-Störfeldtherapie

Ein Herd ist ein kleiner, abgegrenzter Krankheitsprozess. Er ist durch eine chronische lokale Gewebsentzündung gekennzeichnet, die der Körper nicht mehr allein heilen kann. Im Zahngebiet ist der klassische Herd ein wurzeltoter oder wurzelgefüllter Zahn. Erst treten Gifte von Eiweißzerfallsprodukten aus dem inneren Zahnmaterial in den lokalen Knochen ein. Wenn sie in den Körper gelangen liegt eine sogenannte Fernwirkung vor, unter der die Organe und die mit dem Zahn vernetzten Körperstrukturen erkranken können (Herdgeschehen). Ein Störfeld ist ein weniger fokussierter, mehr großflächig wirkender, krankmachender Einfluss, z.B. Mundstrombildung aufgrund unterschiedlicher Metalle im Mund. Weitere klassische Störfelderbereiche sind Nasennebenhöhlen, Mandeln (Tonsillen). Ein Störfeld kann auch außerhalb des Körpers liegen (Elektrosmog).

Anamnese

Untersuchung

Röntgendiagnostik

Global Diagnostics

Energetischer Zahntest

Herd-Störfeld-Diagnostik

Regulationstest und Mentalfeldtherapie

Herdsanierung

Entgiftung und Interimszahnersatz

Anamnese

Im Rahmen einer gründlichen Anamnese besprechen wir Ihre Krankenvorgeschichte. Bestehen bei Ihnen Allergien oder allgemeine Erkrankungen? Wenn Ihr Immunsystem bereits aktiviert ist, bekommt die Suche nach Herden und Störfeldern im Zahn-, Mund- und Kiefergebiet besondere Bedeutung. Denn beherdete Zähne und Störfelder können Krankheitsprozesse hervorrufen oder unterstützen (Triggerfaktor Zahn).

Untersuchung

Wir erheben einen klinischen Befund und untersuchen Ihre Zähne, das Zahnfleisch und den Kiefer inklusive Kaumuskulatur. Auf dieser Grundlage dokumentieren wir den Status der Zahnversorgung und der verwendeten Materialien, erfassen Füllungen, Kronen, fehlende Zähne und Weisheitszähne. Wir prüfen, ob Ihr „Biss“ stimmt und untersuchen die Nervenaustrittspunkte (Nervus Trigeminus).

Röntgendiagnostik

Röntgenbilder zeigen uns, wie es im Kiefer und an den Zähnen – insbesondere an den Wurzelspitzen – aussieht. Zur Identifikation von Fremdkörpern wie z.B. überstopfte Wurzelfüllpasten oder Materialverunreinigungen sowie zur Beurteilung chronischer Knochenveränderungen (NICO) setzen wir dreidimensionale Bilder (DVT, CT) ein.

Global Diagnostics

Danach steigen wir in die „Energetischen Testungen“ ein. Mit dem Global Diagnostics Verfahren (GD) messen wir die wichtigsten Regulationsvorgänge in Ihrem Körper und erhalten einen Überblick über Ihren Gesundheitszustand. Dadurch können wir den Stellenwert von Befunden im Zahngebiet bewerten und erhalten wichtige Daten u.a. über Ihre Organfunktionen, Körperzellen, Stoffwechsel, Ernährungszustand, Versorgung mit Vitalstoffen, Umweltbelastungen wie Toxinbelastungen sowie den gesamten Bewegungsapparat, inklusive des Kiefergelenks.

Energetischer Zahntest

Es folgt ein „Energetischer Zahntest“ (Preventest): Er erkennt, ob und wie weit Ihre Zähne erkrankt sind und inwieweit Vorschädigungen wie Parodontitis, Pulpitis, Kieferostitis etc. vorliegen. Das gilt insbesondere bei Kieferarealen aus denen Zähne entfernt wurden – wie Weisheitszahngebiete, die oft ein hohes Störfeldpotential (NICO) besitzen. Wenn Sie verschiedene Metalle im Mund haben, häufig bei Zahnersatz und Implantaten, messen wir die elektrische Spannung und den Mundstrom.

Herd-Störfelddiagnostik

Die anschließende labormedizinische Herd-Störfelddiagnostik erfasst die biochemischen Regulationsebenen des Körpers. Der Orotoxtest gibt Aufschluss darüber, ob der Zahn Toxine absondert. Über Blutuntersuchungen werden eventuelle Gifte systemisch nachgewiesen; gleichzeitig wird geklärt, wie Sie auf Materialien wie Metalle, Kunststoffe, Keramikkleber etc. reagieren.

Regulationstest und Mentalfeldtherapie

Mit dem autonomen Regulationstest (ART) und der Mentalfeldtherapie (MFT) entdecken wir, in welcher Heilebene sich das Herd-Störfeldgeschehen befindet oder unterstützt wird. Optional ergänzen wir diese Diagnostik, die gleichzeitig sofort eine Initialtherapie mit sich bringt, durch die Psychokinesiologie (PK).

Herdsanierung

Wenn Herde oder Störfelder Ihre Gesundheit nur schwach beeinträchtigen, sind MFT oder PK sowie regulationsmedizinische und homöopathische Behandlungsmethoden eine gute Form der Therapie. Auch die Neuraltherapie kann helfen. Bei starker Beeinträchtigung müssen Herde und Störfelder operativ entfernt werden; Zähne und Kieferareale werden dann im Rahmen der Herdsanierung chirurgisch behandelt. Hierbei wenden wir naturheilkundliche Begleitbehandlungen an, um Eingriffe so schonend wie möglich zu gestalten. 

Entgiftung und Interimszahnersatz

Zur Herd-Störfeldtherapie gehört in der Regel auch die Versorgung mit provisorischem Zahnersatz. Wenn Sie während der Heilungsprozesse Provisorien oder einen Interimszahnersatz tragen, legen wir viel Wert auf gutes Aussehen und perfekte Funktion. Während des Heilprozesses entgiften wir Ihren Körper. Schadstoffe aus altem Zahnersatz und Umweltgifte werden nach homöopathischen Verfahren aus dem Körper geleitet; Ihr Immunsystem wird gestärkt.