Ganzheitlich-biologische Diagnose

(GBD nach Dr. Schütte)

Wann sollten wir eine ganzheitlich-biologische Diagnose erstellen?

  • Wenn Sie sich gesund fühlen und dafür sorgen wollen, dass dies so bleibt.
  • Wenn Sie sich müde und nicht fit fühlen, ausgebrannt oder krank sind, durch schulmedizinische Instanzen gegangen sind und man Ihnen nicht helfen konnte.
  • Wenn Sie insbesondere wissen wollen, welche Rolle Ihre herkömmlich (schulmedizinisch) behandelten Zähne in Ihrem gesamt-gesundheitlichen Geschehen spielen.

Dazu machen Sie den Selbsttest:

  • Fühlen Sie sich wohl im Mund?
  • Haben oder hatten Sie Metalle/Amalgam in Ihren Zähnen?
  • Haben Sie wurzelgefüllte Zähne?
  • Wurden Zähne, auch Weisheitszähne, entfernt?
  • Stimmt Ihr Biss? Haben Sie Kopfschmerzen/ Rückenschmerzen
  • Haben Sie Zahnfüllungen?
  • Haben Sie festen oder abnehmbaren Zahnersatz?
  • Sind Sie mit dem Aussehen Ihrer Zähne zufrieden?

Wie erstellen wir eine ganzheitlich-biologische Diagnose?

Die ganzheitlich-biologische Diagnose nach Dr. Schütte beginnt mit dem Anamnesegespräch, in dem Sie uns Ihr Anliegen und Ihre bisherigen Behandlungen beschreiben. Hier gehen wir nicht nur auf Ihre Zähne ein, sondern insbesondere auch auf Ihren allgemeinen Gesundheitszustand.

Nach dem speziellen klinischen Zahn-, Mund- und Kieferbefund und Auswertung von Röntgenunterlagen bekommen wir, zum Teil in Zusammenarbeit mit unseren Kooperationspartnern, weitere Informationen über Ihren Gesundheitszustand durch den Einsatz von bioenergetischen Messverfahren. Diese sind insbesondere die Übersichtsmessung mit dem Global Diagnostics Verfahren (GD), der Preventest inkl. Mindlink und die autonome Regulationstestung (ART). Je nach Bedarf werden die Testungen durch die Psychokinesiologie (PK) und Mentalfeldtherapie (MFT) erweitert. Mundströme messen wir mit dem Wega Test-Gerät. Zusätzlich zu den energetischen Befunden setzen wir oft auch labormedizinische Untersuchungen ein (u.a. LTT, BDT, Titanstimulationstest, Blutbild, SFT).

Nach Auswertung aller Informationen ergibt sich, welche Behandlung in welcher Reihenfolge („Priorität“) durch welchen speziellen Therapeuten in unserer Praxis Ihnen am effektivsten hilft.

Praxisphilosophie